Querdenkern den Vogel zeigen

Seit Beginn der #Corona-#Pandemie in Deutschland und der Einführung der ersten notwendigen Gegenmaßnahmen kam es zu verschiedenen Protestbewegungen. Die Bekannteste ist dabei die sogenannte „#Querdenken-Bewegung“.
Diese Strömung und ihre politischen Ableger sind mit Humanismus, unserem Leitbild und dem Programm, das wir vertreten, unvereinbar.

Das einst für Innovation und bereichsübergreifende Kreativität bekannte Wort „Querdenken“ wurde seiner ursprünglichen Bedeutung beraubt. Im Dunstkreis dieser Protestbewegung haben sich vehemente Verschwörungsmythen-Verfechter, esoterische Impfkritiker sowie eine krude Mischung aus Reichsbürgern und Neurechten eingefunden. Dazu gesellte sich der zunächst gescheiterte Versuch, eine Partei unter dem Namen „Widerstand 2020“ zu gründen. Mit der „Basisdemokratischen Partei Deutschland“ existiert aber heute bereits ein direkter Nachfolger.

Die Forderungen dieser Bewegung sind dabei im Grund diese:
Die Corona-Maßnahmen sollen eingestellt, keine finanziellen Hilfen mehr ausbezahlt und letztlich sogar eine neue Verfassung eingeführt werden.

Die Relativierung bis hin zur Leugnung des Ausmaßes und der Gefahren der Pandemie sind unmenschlich und unwissenschaftlich. Es werden zwar einzelne angebliche „Experten“ zitiert, der wissenschaftliche Konsens ist aber eindeutig: Es handelt sich um ein sehr gefährliches Virus und eine äußerst ernste Situation. Gegenmaßnahmen werden weltweit eingeführt und selbst die Länder, die am längsten damit gezögert hatten, waren schließlich durch das katastrophale Ausmaß der Pandemie gezwungen, diese letztlich doch und sogar in verschärfter Form zu verhängen.

Auch die bisherigen Aktionen der Bewegung widersprechen klar den Werten unserer Partei. Die Demonstrationsauflagen wurden nicht eingehalten, Medienvertreter und Passanten bedroht und zum Teil auch geschlagen und es wurde Widerstand gegen die Polizei und die Anordnungen der Behörden geleistet.

Das solidaritätsverweigernde Verhalten gefährdet die Gesundheit von Menschen und ist höchstwahrscheinlich mitverantwortlich für eine höhere Anzahl von Toten.

Darüber hinaus zweifeln die Anhänger massiv die Sinnhaftigkeit und Sicherheit der bisher entwickelten Impfstoffe an. Demnach wird nicht nur das Problem geleugnet, sondern sogar die Lösung behindert. In Deutschland gibt es bereits eine verglichen mit anderen Ländern eher durchschnittliche bis niedrige Impfbereitschaft. Die faktenaverse Stimmungsmache wirkt an dieser Stelle kontraproduktiv.

Die „Querdenkweise“ dieser Bewegung widerspricht unseren humanistischen und wissenschaftlichen Grundsätzen und ist mit der PdH schlichtweg unvereinbar.

#Quersenken #DieHumanisten