Art

Thema

Ort

Lebensrettende Wissenschaft: Nicht immer beliebt, aber notwendig.

Auch unpopuläre Wissenschaft rettet Leben

Je emotionaler ein Thema, desto schwerer fällt uns ein differenzierter Umgang. Doch gerade eine Situation wie die Corona-Pandemie zeigt, wie notwendig er ist – wenn es etwa um Tierversuche oder Gentechnik geht.

Nur Panikmache?

Verantwortungslosigkeit hat einen Namen

Wie jedes große Unglück zieht auch Corona Verschwörungstheoretiker und Konsorten an. Ein Mann sticht dabei besonders hervor. Durch verantwortungslose Falschinformationen gefährdet er unsere kollektiven Schutzbemühungen. Ein offener Brief an ihn und alle anderen Schwurbler.

Religionen müssen leider draußen bleiben (das Wort leider ist durchgestrichen, im Hintergrund der Bundestag)

Der rationale Staat: weltanschaulich neutral

Der Staat sollte säkular, weltanschaulich neutral sein. Doch stattdessen bevorzugen sowohl Deutschland als auch zahlreiche andere Länder verschiedene Religionen. Gedanken zum Atheistentag.

Zynisches Spiel an Europas Grenzen (Flüchtlingsboot auf dem Meer)

Das perfide Spiel mit der Not von Menschen muss gestoppt werden!

Vor den EU-Außengrenzen warten Tausende Menschen auf die Möglichkeit in die EU einzureisen – unter unwürdigen Bedingungen. Dass wir uns zur Zeit nicht mehr mit dem Thema beschäftigen, liegt wahrscheinlich an der Coronavirus-Pandemie. Dass es so weit kommen konnte, ist nicht zuletzt eine Folge des Versagens der Europäischen Union.

Krise + Schaden = Chance

Jede Krise ist auch eine Chance!

Die Politik muss sich darauf konzentrieren, die Covid-19-Pandemie einzudämmen. Aber auch die Schäden für Wirtschaft und Arbeitnehmer müssen minimiert werden. Das schafft auch viele Chancen für die Zukunft. Die COVID-19-Pandemie, ausgelöst durch das Coronavirus SARS-CoV-2, ist auch ein Stresstest unserer Gesellschaft. Sie legt die Schwächen in der Bildung, im Gesundheitswesen und nicht zuletzt in der […]

Ihr Amtseid, Herr Spahn? (Anzugträger kreuzt die Finger hinter dem Rücken)

Jens Spahn, die Sterbehilfe und das Verfassungsgericht

Herr Spahn, wir finden es verwerflich, dass Sie auch nach einem Urteil des Verfassungsgerichts weiterhin Schwerstkranken das Recht auf ein selbstbestimmtes Sterben verweigern wollen. Es geht um die Bewahrung der Grundrechte eines jeden Menschen und nicht um Ihre persönliche Einstellung zu diesem Thema. Wir möchten Sie an Ihren Eid erinnern, Recht und Gesetz zu achten.

Kleiner Pieks - großer Schutz!

Klares Ziel: Durch Impfen Krankheiten ausrotten

Seit 1. März gilt die Impfpflicht gegen Masern. Und das aus gutem Grund! Aber hier können wir nicht aufhören. Es braucht weitere Pflichtimpfungen, um die Gemeinschaft noch besser vor Krankheiten zu schützen.

Zurück in die 50er? (Zeichen für weiblich und männlich auseinandergerissen)

Geschlechtergetrennter Unterricht

Für uns ist die offene Gesellschaft Kernelement des progressiven Zusammenlebens. Dabei ist es uns besonders wichtig, Menschen nicht mehr nach oberflächlichen Eigenschaften oder Gruppenzugehörigkeiten zu sortieren.

Eine für alle (Menschen legen Hände aufeinander)

Ende der Zweiklassenmedizin

Wissenschaftlich bestätigt: Die Bürgerversicherung ist ein Gewinn! Eine neue Studie zeigt, wie eine gemeinsame Bürgerversicherung gesetzlich Versicherte im Schnitt entlastet.

Eindeutiges Urteil pro Selbstbestimmung

Bundesverfassungsgericht kippt § 217!

Es ist ein großer Schritt in Richtung Selbstbestimmung: Gestern, am 26.06.2020, hat das Bundesverfassungsgericht den seit 2015 geltenden § 217 StGB, der den ärztlich begleiteten Suizid unmöglich gemacht hatte, gekippt. Er verstößt gegen das Grundgesetz.

Eine Absage an destruktive Politik! Unser Statement zu Thüringen

Wider die destruktive Politik!

Die Wahl in Thüringen hat auch bei uns zu emotionalen Diskussionen und Empörung geführt. Viele von uns waren fassungslos – über den Vorgang an sich oder über die Reaktionen, die dann folgten. Thüringen zeigt mehr als nur die schleichende Normalisierung der Extreme. Thüringen zeigt einmal mehr, wie destruktiv Politik heute ist, während konstruktiver Diskurs und moderne Ideen das sind, was wir eigentlich bräuchten. Denn mit ihren eigenen Waffen schlagen wir die AfD sicherlich nicht.