Europäische Bildungsstandards


Europäische Bildungsstandards

Unser Ziel ist es, einheitliche Bildungsstandards zunächst auf nationaler und langfristig auf europäischer Ebene zu etablieren. Damit wird die Vergleichbarkeit von Kompetenzen und Abschlüssen erhöht.

Als Humanisten befürworten wir es, wenn die Menschheit ihren Wissens- und Erfahrungsstand zum Wohle aller teilt. Europa soll ein Standort für Wissenschaft und Innovationen sein und bleiben. Europäische Forschung soll dabei stets einen Fokus darauf haben, die globalen Probleme unserer Zeit anzugehen und im Sinne einer aufgeklärten Gesellschaft wirken. Wir möchten, dass Europäische Bildung und Forschung stets die besten Standards erfüllt.

Konkret wollen wir Schüleraustausch-Programme erweitern und den Ausbau des Erasmus-Programms vorantreiben, um Europa als Bildungsstandort zu stärken. Eine Vernetzung der Ausbildungsberufe innerhalb Europas und damit eine Angleichung geltender Standards wollen wir ebenfalls fördern. Es wird notwendig sein, europäische Kompetenzraster und Lehrpläne zu erstellen, die durch regionale Bildungsbausteine erweitert werden können, um vergleichbare Standards innerhalb der EU zu schaffen. Darüber hinaus ist es zielführend, Lehrkräfte über Fortbildungen und europäische Austauschprogramme fortlaufend mit den aktuellen Erkenntnissen der Forschung in den Bereichen Didaktik, Methodik und Pädagogik vertraut zu machen. Sie sollen allerdings auch als Multiplikatoren zur Verbreitung dieser Inhalte in ihren Kollegien und Umsetzung in ihren Schulen beitragen.





ZUM GESAMTPROGRAMM
POSITIONEN VON A BIS Z
ALLES ZU Bildung, Sport & Kultur and Europa