Kleinanleger


Kleinanleger

Als Humanisten unterstützen wir Bürger, die selbst bestimmt leben wollen und die Möglichkeiten unseres Wirtschaftssystems nutzen möchten. Dazu gehören für uns auch Kleinanleger, die versuchen, für ihr Alter vorzusorgen, oder die finanzielle Freiheit anstreben, um Projekten in ihrem Leben nachgehen zu können, die sie mehr begeistern als reine Erwerbsarbeit.

Mit Blick auf die aktuelle Niedrigzinspolitik und die immer schlechter werdenden Aussichten auf eine lebenswerte Rente für den Großteil der Bevölkerung, muss die Politik neben steuerlich oder umlagefinanzierten Vorsorgeprodukten auch kapitalgedeckte Vorsorge unterstützen. Durch die Angebote von Direktbanken und Neobrokern haben Verbraucher deutlich bessere Chancen, günstig in den Kapitalmarkt einzusteigen und mithilfe von überall zugänglicher und freier finanzieller Bildung zu mündigen Investoren zu werden. Der Fortschritt in diesem Bereich hat den Kapitalmarkt demokratisiert und hier sehen wir auch eine Chance für die Bundesbürger, langfristig ein persönliches Vermögen aufzubauen. Und langfristiges Investieren über einen Anlagehorizont von länger als 15 Jahren ist erwiesenermaßen eine Erfolgsstrategie am Kapitalmarkt.

Deshalb wollen wir den Sparerpauschbetrag auf 3000 Euro plus Inflationsausgleich erhöhen, um es Kleinanlegern zu ermöglichen, von ihren langfristigen Anlagen zu profitieren.





ZUM GESAMTPROGRAMM
POSITIONEN VON A BIS Z
ALLES ZU Wirtschaft & Steuern