Du wünschst dir rationale Politik im Land der Industrie?

Wir treffen unsere politischen Entschei­dungen stets nur auf Grund­lage aller verfüg­ba­ren Fakten. Lobbyismus und Klientel­politik beugen wir so vor. Im Herzen liberal geben wir somit der Wissen­schaft eine Stimme. Denn Politik sollte jeder­zeit progressiv und offen gestal­tet sein.

Nordrhein-Westfalen fehlt eine rationale Perspektive!

Noch so eine Kleinpartei? Gibt es davon nicht schon genügend? Wir finden nicht, denn wir füllen als wissenschaftsbasierte Partei eine riesige Lücke in der Parteienlandschaft.

Nordrhein-Westfalen muss sich für die Zukunft wappnen, vom Land der Malocher zum Land des ökologischen Fortschrittes. Wir müssen den Braunkohleabbau schnellstmöglichst beenden und den betroffenen Regionen eine Zukunftsperspektive geben. Wir müssen die starke Stahlindustrie in unserem Land grün und zukunftsfähig machen. Wir müssen massiv in die marode Infrastruktur investieren und die Schiene und den ÖPNV stärken, ohne die Lebensrealität der Menschen auf dem Land zu vergessen. Von der Metropole bis ins Dorf muss der Mobilfunkempfang und der Glasfaserausbau lückenlos vorangetrieben werden. Mit diesen Maßnahmen und noch vielen anderen wollen wir NRW fit für die Zukunft machen.

Leonard Niesik, Spitzenkandidat

Kurzwahl­programm – Unsere Schwer­punkte für NRW

Kapitel 1 – Klimaschutz

  • Alles für das 1,5 Grad Ziel
  • Internationale Klimaschutzbündnisse
  • CO2-Bepreisung einsetzen
  • Elektrifizierung des Individualverkehrs fördern
  • Kohleausstieg bis 2030, schnellstmögliche Klimaneutralität
  • Dekarbonisierung der Energiegewinnung
  • Schutz von Wäldern und Ortschaften
  • Forschung an zukunftsfähigen Kernkraftwerken und Bindung von CO2 aus der Atmosphäre
  • Ausbau erneuerbarer Energien
  • Speicherung von Strom
  • Infrastrukturelle Anpassungen an Wetter- bzw. Temperaturextreme
  • Wälder anpflanzen und Moore anlegen
  • Förderung von eFuels (Umwandlung CO2 zu Treibstoff)
  • Gentechnik in der Landwirtschaft: in-Vitro Fleisch, genetische Anpassung der Nutzpflanzen an die Umgebung
  • Biodiversität fördern und schützen
  • Wohlergehen der in unserer Obhut lebenden Tiere verbessern

Kapitel 2 – Wohnraum & Infrastruktur

  • Mehr Wohnraum - insbesondere auch sozialer Wohnungsraum
  • Vertikalität - in die Höhe bauen, um den Flächenbedarf zu begrenzen
  • Steuerliche Entlastung beim Kauf von Wohneigentum
  • Ländliche Regionen attraktiver gestalten (ÖPNV, Anbindung allgemein)
  • Bekämpfung von Obdachlosigkeit durch sinnvolle Maßnahmen und Entlastung von Krankenhäusern, Polizei und Notunterkünften
  • Personen- und Güterverkehr weitestgehend auf die Schiene
  • Autoarme Innenstädte
  • Ausbau von Fuß- und Radwegen
  • Grundlegende Verkehrsinfrastruktur verstaatlichen
  • Ausbau ÖPNV stärken, insbesondere auf dem Land
  • Hochgeschwindigkeitsnetz im Fernverkehr ausbauen und europäische Fernverkehrsnetze auf der Schiene attraktiver gestalten
  • Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel günstiger machen
  • Einführung eines flexiblen Tempolimits
  • Automatisierte Verkehrsleitsysteme auf Autobahnen und Landstraßen
  • Verstaatlichung von Schulen und Krankenhäusern
  • NRW als Technologie- und Forschungsstandort für Raumfahrt

Kapitel 3 – Soziale Gerechtigkeit & soziale Marktwirtschaft

  • Etablierung eines (ergänzenden) bedingungslosen Grundeinkommens
  • Wohlergehen der Kinder im Mittelpunkt, hat Vorrang vor Interessen der Eltern
  • Höheres Grundeinkommen für Kinder als das bisherige Kindergeld
  • Forderung einer Familienreform
  • Kostenfreier Zugang zu KiTas
  • Gleichberechtigung bei Entscheidungen bezüglich des Fürsorgerecht
  • Rechtliche Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften
  • Thema "Elternschaft" in Lehrplan integrieren
  • Möglichst uneingeschränkte und gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen in der Gesellschaft fördern

Kapitel 4 – Gesundheit & Bildung

  • Bundeseinheitliche Tarifverträge im Pflegesektor
  • Flexiblere Arbeitszeit(modelle)
  • COVID-19: Mehr Pflegebetten, wo sie benötigt werden
  • Gesetzliche Krankenkassen finanzieren nur noch evidenzbasierte Medizin
  • Einführung einer solidarischen Bürgerversicherung und Abschaffung der Zwei-Klassen-Medizin
  • Aktive Sterbehilfe legalisieren, passive Sterbehilfe muss legal bleiben
  • Bundesweit einheitliche Bildungsstandards
  • Förderung von lebenslangem und gesellschaftlich-inklusivem Lernen
  • Kompetenz zur kritischen Reflexion soll erhöht werden (Erkennung von FakeNews)
  • Qualität der Ausbildung von Lehrkräften steigern
  • Freiere Fächerwahl für Schüler nach der Grundschule
  • Einführung von Ethikunterricht - Abschaffung von Religionsunterricht
  • Staatliche Schulen in bekenntnisfreie Schulen umwandeln
  • Schüleraustauschprogramme stärken und Ausbau des Erasmusprogrammes
  • Lehrpersonal mit aktuellsten Erkenntnissen im Bereich Didaktik, Methodik und Pädagogik vertraut machen
  • Netzausbau an Schulen vorantreiben
  • Weiterbildung des Lehrpersonals im Umgang mit modernen Techniken und Technologien
  • Schaffung von IT-Personal für Schulen
  • Erziehungsziel "Ehrfurcht vor Gott" aus der Landesverfassung streichen
  • Mehr Praktika

Kapitel 5 – Demokratie, Säkularisierung, Wissenschaft & Digitalisierung

  • Demokratische Prozesse inklusiver, offener und zugänglicher gestalten
  • Umsetzung von eGovernment sowie eine Reform des Landeswahlrechts
  • Einführung eines Lobbyregisters
  • Beschränkung und bedingungslose Veröffentlichung von Parteispenden
  • Ablehnung des Fraktionszwangs
  • Schutz von Sexarbeitern vor Ausbeutung und Missbrauch, aber Anerkennung als Beruf
  • Legalisierung aller Drogen
  • Förderung von Tanz, Musik, Kunst, Theater, Film und auch Computerspielen
  • Religiöse Einflussnahme auf Gesetze und Parlament unterbinden
  • Abschaffung der Kirchensteuer
  • Missbrauchsfälle in NRW ausnahmslos aufklären
  • 100 Jahre alten Verfassungsauftrag zur Abschaffung der Staatsleistungen an Kirchen erfüllen
  • Verbot der medizinisch nicht-indizierten Beschneidung von männlichen Kindern
  • Den "dritten Weg" (das kirchliche Arbeitsrecht) durch staatliches Arbeitsrecht ersetzen
  • Glasfaserausbau
  • Schaffung von flächendeckendem, schnellen Mobilfunk
  • Förderung von Datenschutz und Datensicherheit
  • Informationelle Selbstbestimmung garantieren
  • Das Schützen der Meinungsfreiheit
  • Prüfung der Effektivität von NetzDG
  • Sicherstellung der Vergütung von Urhebern durch europäische Fair-Use-Regelungen
  • Staatliche Förderung von Open-Source-Projekten
  • Nutzung freier Software in Verwaltungs- und Bildungseinrichtungen
  • Hohe Qualitätsstandards in der Forschung garantieren
  • Förderung der Wissenschaftskommunikation und Open-Data-Konzepten

Kapitel 6 – Europäische Bundesrepublik

Hinwirken auf die Schaffung einer föderalen Bundesrepublik Europa

Unsere Listenkandidaten für NRW

Leonard Niesik
25 Jahre alt, Servicetechniker für Roboter aus Siegen
@PdH_LNiesik
Lasse Schäfer
18 Jahre alt, Student aus Köln
@LassevCTY
Falko Bartsch
33 Jahre alt, Physiotherapeut aus Münster
@Nordvvind
Ralf Siedek
52 Jahre alt, Kaufmann aus Siegen
Mechthild Zimmermann
54 Jahre alt, Medizinische Fachangestellte aus Essen
Marc Zimmermann
55 Jahre alt, Softwareentwickler aus Essen
Katharina Trykowski
35 Jahre alt, Dozentin für Deutsch als Zweitsprache aus Bochum
Axel Kopp
40 Jahre alt, Online-Marketing-Berater aus Köln
Nikola Jancic
29 Jahre alt, staatl. geprüfter Techniker aus Bergisch-Gladbach
@pdh_NJancic
Jörg Wilmer
53 Jahre alt, Projektmanager aus Münster
Melina Juppe
23 Jahre alt, Auszubildende Industriekauffrau aus Aachen
Timo Hellbeck
22 Jahre alt, Auszubildender Fachinformatiker aus Mülheim an der Ruhr
@_Taylo__
Jan Arne Wirths
18 Jahre alt, Student und Direktkandidat für Bonn 2
@Wirths_JanArne

Wir freuen uns dich kennenzulernen!
Triff uns Online oder bei einem Event in deiner Nähe!

August 2022
September 2022
Keine Veranstaltung gefunden!
Mehr laden

Gestalte mit uns die Politik der Zukunft!

Du kannst dich für progressive Ideen und eine wissenschaftliche Denkweise begeistern? Dir liegen Fakten mehr am Herzen als Ideologien? Du möchtest, dass Politik in Zukunft rational statt populistisch sein soll? Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir sind noch eine junge Partei mit vielen Ideen und jede neue Idee braucht Menschen, die sich für sie begeistern können. Damit diese Ideen in den kommenden Jahren in den Parlamenten, Gemeinderäten und Gremien Fuß fassen können, suchen wir engagierte Mitglieder, die mit uns gemeinsam an diesem Ziel arbeiten oder unterstützen.

Unterstützen kannst du uns bereits mit einer Unterstützungsunterschrift zur einer der kommenden Wahlen, oder natürlich auch direkt mit deiner Stimme. Egal wie alt du bist, wie dein Tagesablauf aussieht, oder wo deine Stärken liegen: Wenn du unsere Arbeit unterstützen möchtest, heißen wir dich herzlich bei uns willkommen! Schau gerne bei einem unserer nächsten Events vorbei, lern uns kennen, und mach mit in der Partei der Humanisten!

Jetzt Mitglied werden

Unterstütze uns mit deiner Spende!

Als junge Partei ist fehlende Bekanntheit aktuell noch eine unserer größten Baustellen. Wahlen sind hier die optimale Gelegenheit, auf unsere Ideen und Ziele aufmerksam zu machen. Du findest gut, wofür wir uns einsetzen? Du möchtest auch, dass wir bekannter werden? Dann unterstütze uns mit deiner Spende dabei, unseren Wahlkampf breiter und sichtbarer aufzustellen.

Jetzt unterstützen (PayPal)

Jetzt unterstützen (Allgemein)

Wie kann ich euch sonst noch unterstützen?

Du hast viele Möglichkeiten: Du kannst uns bei der nächsten Landtags- und Bundestagswahl wählen, in unserem Humanisten-Shop vorbeischauen oder mit uns bei einem offenen Treffen in deiner Region über für dich wichtige Themen diskutieren!